Sonntag, 5. Februar 2012

Rezension Meeresflüstern von Patricia Schröder


Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: Coppenrath, Münster; Auflage: 1., Aufl. (Januar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3649603195
ISBN-13: 978-3649603191
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre




Kurzbeschreibung:
Nach dem Tod ihres Vaters verlässt die siebzehnjährige Elodie ihre Heimatstadt Lübeck, um bei ihrer Großtante auf Guernsey zu leben. Als wenig später auf der Nachbarinsel ein Mädchen tot aufgefunden wird, glaubt sie, dass ihre Ankunft auf der Kanalinsel in irgendeinem Zusammenhang mit dem schrecklichen Vorfall steht. Aber wie ist das möglich? Und wer ist der wunderschöne Junge, dem Elodie in ihren Träumen begegnet? Dann, eines Tages, taucht dieser Junge plötzlich wie ein Geschöpf aus dem Meer vor ihr auf. Geheimnisvoll. Magisch. Betörend. Elodie kann nicht aufhören, an ihn zu denken. Und sie beginnt zu ahnen, welche Geheimnisse der Ozean tatsächlich verbirgt und wie sehr ihr eigenes Schicksal mit den dunklen Legenden der Kanalinseln verknüpft ist.
Quelle: Amazon

Leseprobe: Klick
Trailer:

Quelle: Youtube

Meine Meinung:

Durch das wunderschöne Cover wurde ich auf das Buch aufmerksam. In echt ist es noch viel schöner und den Sand auf der Wange und den Lippen kann man richtig fühlen. :)

Ich finde es toll, wenn Bücher in Deutschland spielen, naja zumindest der Anfang, dann führt es Elodie auf die englische Insel Guernsey an die Nordsee. Ihr Vater ist gestorben und sie soll bei ihrer Tante auf der Insel ein wenig Abwechslung bekommen. Es ist wunderschön wie Patricia Schröder das Meer beschreibt, die Felsen und alles drumherum. Der Name der Protagonisten allein schon ist toll. Das klingt schon wie eine M(ELODIE) im Ohr. :) Schon auf dem Flug zur Insel begegnet sie einem Mann (Javen Spinx), der ihr ihre Angst vorm Wasser nimmt (ja sie hat ganz schrecklich Angst vor Wasser). Auf der Insel angekommen lernt sie unheeeiimlich viele Leute auf einmal kennen - das war ganz schön verwirrend und im ersten Moment etwas schwer zu verarbeiten. Aber mit der Zeit kann man mit fast jedem Namen etwas anfangen.^^ Elodie finde ich ist ziemlich in sich gekehrt und öffnet sich erst auf der Insel. Ruby, mit der sie sich gleich anfreundet, ist ein sehr ausgefeilter Charakter finde ich. Eine tolle Freundin, auch alle weiteren Charaktere haben immer etwas sehr spezifisches und sind gut ausgearbeitet. Der Schreibstil des Buches ist irgendwie etwas anders, ich weiß nicht was es ist, aber es bezaubert und man fliegt förmlich durch die Zeilen.

Auf der Insel dann passieren viele merkwürdige Sachen und gaaanz langsam kommt Verständnis rein, doch auch am Ende ist noch nicht alles aufgeklärt. Das Date zwischen dem mysterösen Cyril (den sie auch auf der Insel kennenlernt) war wirklich seltsam. Aber er reizt Elodie (und auch mich ;) ). Cyril ist sehr charmant und liebenswürdig, doch der Leser merkt gleich, dass er etwas zu verbergen scheint und man weiß am Anfang beim besten Willen nicht, was es ist. Und auch jetzt nachdem ich das Buch durch habe ist er immernoch sehr rätselhaft. Es kommen noch viele weiteren WESEN zum Vorschein, Nixen, wie sie hier genannt werden, welche den Menschen den Kopf verdrehen. Ich muss sagen, dass ich immerzu über das Buch nachdenken musste, so in der Uni oder bei Freunden, hat mich irgendwie fasziniert. :D Nundenn, ein Nix verdreht Elodie den Kopf, doch so bezaubernd der Junge auch ist, Gefahren lauern überall und viele weitere Geheimnisse hält das Buch bereit.

Ich finde es toll, dass die Autorin sich mit dem Thema wahlloser Tierabschlachtung im Meer auseinander setzt. So ist es nunmal wirklich und sowas in einer Fantasy Geschichte zu verpacken war eine super Idee und ist der Autorin gut gelungen.

    " "Wir dringen ins Weltall vor, um nach Aliens zu suchen. Dabei kennen wir uns noch nicht 
       einmal auf unserem eigenen Planeten aus. Wir machen uns gar nicht die Mühe, ihn wirklich zu 
       erforschen und zu verstehen. ... Wir wollen einfach nicht genau hinschauen, damit wir nicht
       sehen, welchen Schaden wir in Wahrheit anrichten."
       Seite 349.

Mir gefällt dieses Buch sehr gut, es macht nachdenklich und aufmerksam und ist dabei noch so fantastisch. Ich hatte erschreckend die letzte Seite gelesen und mir war aufgefallen, dass es noch so viel zu klären gab, da habe ich erst gelesen, dass dieses Buch ja erst der Auftakt der Meerestrilogie ist. Zum Glück. :)) Kann es jedem empfehlen.

5/5 Punkte.

Kommentare:

  1. Eine tolle Rezi, die mir nur noch mehr Lust auf das Buch macht. Das Cover habe ich mir im Buchladen auch schon angeschaut, weil man es in den Abbildungen wirklich nicht so gut erkennt, wie schön es wirklich gestaltet ist.

    Einen schönen Sonntag und LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt. Mag das wenn Bücher son Relief haben.^^

      Löschen
  2. Hey :)

    einen tollen Blog hast du da! Deine Rezi mag ich, bin selbst schon sehr gespannt auf das buch, ich habe es nämlich auch hier auf meinem Sub liegen...
    :)
    LG Larissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön. :) Wünsche dir ganz viel Spaß dann beim Lesen, ist echt ein tolles Buch ! :)

      LG ♥

      Löschen
  3. Schöne Rezi! :) Das Buch will ich auf jedenfall auch noch lesen.
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Liss!

    Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass das wirklich ein Ausnahmemonat war und normalerweise nicht mehr als 20 neue Bücher jeden Monat den Weg zu mir finden (wenn überhaupt). Was die Rezension angeht: Als Käufer ist man ja nicht verpflichtet, Rezensionen schreiben zu müssen. Nur, wenn man Rezensionsexemplare bekommt hat man auch eine gewisse Bindung. Und die Rezensionsexemplare lese ich natürlich immer zuerst, damit ich zeitnah eine Rezension verfassen kann.

    Liebe Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
  5. Ach quatsch! Habe ich doch gar nicht so empfunden! Ich mag es auch, so viele Bücher zu haben. Wobei ich es doch ab und zu vermisse, diese Zeit, als man noch in einen Buchladen ging, weil einem der Lesestoff ausgegangen ist und man nach DEM EINEN Buch Ausschau hält, dass man dann als nächstes liest. Hachja. :p

    Liebe Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
  6. Aaah, ich fange es gleich an! :D Hab dich übrigens getaggt. ;)
    http://bookaholics-for-life.blogspot.com/2012/02/der-extrem-tag.html

    AntwortenLöschen
  7. Was für einen tollen Blog du hast ?! :)Bin erst mal Leser geworden. Das Buch liegt auch noch auf meinem SuB ;)
    Vielleicht hast du ja mal Lust dir meinen Blog anzugucken :P

    LG Marcia

    http://www.teabooksandfairytales.blogspot.com

    AntwortenLöschen