Mittwoch, 29. August 2012

Rezension Night School: Du darfst keinem trauen von C. J. Daugherty


Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
Verlag: Oetinger (Juli 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3789133264
ISBN-13: 978-3789133268
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Originaltitel: Night School 1




Kurzbeschreibung:
Wenn nichts ist, wie es scheint, wem kannst du dann vertrauen? Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und ihre Eltern schicken sie auf das Internat Cimmeria, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, umworben. Auf Cimmeria häufen sich eigenartige Vorfälle, und als ein Mord geschieht, gerät Allie selbst unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie zufällig auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Kann sie überhaupt noch irgendjemandem trauen? Dieser erste Band aus der Reihe Night School ist atemlos, packend und geheimnisvoll, Thriller und Liebesgeschichte, hochspannend und unwiderstehlich.
Quelle: Amazon
 
 
Meine Meinung:
Eine wirklich spannende Internatsgeschichte.
Allie kommt auf die Cimmeria, eine geheimnisvolle Schule bzw. Internat auf dem irgendwie nichts ist, wie es scheint. Schnell lernt sie neue Freunde kennen, doch die haben alle ihre 50 Facetten.^^  „50 Shades of everybody“ XD. So kommt es einem vor. Jeder hat Geheimnisse, man traut wirklich niemandem. Nicht mal dem Geschichtslehrer oder der Rektorin. Ich finde es immer sooo gemein, wenn man ewig auf die Folter gespannt wird was eigentlich vorgeht im Buch, aber trotzdem irgendwie gut. ;)
Das reizt natürlich alles sehr und man ist immer so aufs äußerste gespannt was passiert und was das überhaupt für eine Schule ist. Alle scheinen Bescheid zu wissen, nur Allie nicht. Allie hab ich am Anfang nicht sehr gemocht. Sie war mir ziemlich unsympathisch mit ihren Randalen. Und sie sollte auf die Schule, da diese auf Mädchen bzw Leute wie sie spezialisiert sei, doch die Leute dort sind alle sehr anders und man fragt sich dauernd was sie eig dort soll. Sie änderte sich meiner Meinung nach zu schlagartig. Auf einmal ein ganz liebes Mädchen das fein Hausaufgaben macht und in der Bibliothek lernt? Mh..^^ Doch mit der Zeit wurde sie mir viiel sympathischer, ihre Art wie sie sich Gedanken macht sind sehr nachvollziehbar und gefielen mir. :)
Natürlich gibt es auch wieder einige Kerle, die um sie werben. Zum einen Carter und dann noch Sylvain. Ich weiß nicht wen von beiden ich am Anfang weniger mochte.^^  Die waren mir zu Beginn beide nicht ganz so geheuer, wie sie Allie immer von der Seite angelunscht haben und immer solch komische Kommentare abgegeben haben. Doch dann nimmt alles im Buch eine Wendung. Generell wird alles immer wieder von einer anderen Seite betrachtet. Das gefällt mir. So muss der Leser mitdenken und rät selber, wer hier eigentlich böse ist und wer es gut mit ihr meint. Nach und nach wird zum Glück vieles aufgeklärt, doch es bleiben noch viele Rätsel und man freut sich irrsinnig auf den Folgeband. :)
Die Atmosphäre hat mir sehr gefallen, so eine alte Schule mit vielen Geheimnissen, hat mich etwas an Harry Potter erinnert und das wohlige Gefühl kehrte zurück. :) Es wird auch ein bisschen auf den Unterricht direkt eingegangen. Oft geht es um Gedichte und Bücher die interpretiert werden müssen. Irgendwie geht alles sehr locker zu und trotzdem haben die Schüler da so viele Hausaufgaben zu erledigen.
Außerdem hat mir die Jugendsprache sehr zugesagt. Das Buch liest sich flüssig, locker und schnell. :)
 
Fazit                                                                                                      
 
Ein toller Auftakt! Ich denke, dass die folgenden Bücher noch viiiel zu bieten hatben und in ihnen noch so einiges ans Licht kommt. Sympathische, manchmal in die irre führende, Charaktere und auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Für Leute, die Jugendliteratur mögen, ist dieses Buch sehr geeignet. :)
 
Von mir 5/5 Punkte!
 
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Lovelybooks und den Oetinger-Verlag für dieses schöne Buch ! :)
 

Kommentare:

  1. Super Rezi, hatte mich bei der Leserunde beworben, aber is leider nichts draus geworden *lach*..naja ;)

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi!
    Habe schon eine sehr gute Rezi zu dem Buch gelesen. Vielleicht wandert das Buch noch auf meine Liste, mal sehen. :))

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankee. :))) Ja, ich finds echt mal wieder n gutes Buch. :)

      Löschen