Montag, 21. Januar 2013

Rezension Sternenreiter: Kleine Sterne leuchten ewig von Jando


Gebundene Ausgabe: 131 Seiten
Verlag: Koros Nord (24. Juli 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3981486315
ISBN-13: 978-3981486315







Kurzbeschreibung:
Wenn wir anfangen auf unser Herz zu hören, werden wir Dinge im Leben im Leben erkennen, die uns unvorstellbar erschienen.Mats glaubt nicht mehr an seine Träume - zu sehr ist er daran gewöhnt, in der Arbeitswelt zu funktionieren. Auch seine Frau Kiki erreicht ihn nicht mehr. Bis es zu einem Ereignis kommt, dass Mats zwingt, innezuhalten. Ein kleiner Junge hilft ihm dabei, die Welt mit anderen Augen zu sehen und sein Leben neu zu gestalten. Dass man heute noch an Wunder glauben kann, davon erzählt Jandos modernes Märchen Sternenreiter, eine poetische Erzählung für Jugendliche und Erwachsene. Ein Buch über Freundschaft, Menschlichkeit und die Verwirklichung von Träumen."Die Sterne leuchteten heller als sonst. Das Meer war ruhig. Im Mondlicht schimmerte es silbrig blau. Um mich herum war es still. Es war eine himmlische Ruhe, wie ich sie nur am Meer erlebte.
Quelle: Koros Nord


"Es ist tatsächlich so: Liebe ist Leben. Es gibt zwar die unterschiedlichsten
Wege, sie zu entdecken, aber fühlen kannst du sie nur,
wenn du auch ihre Nähe schmeckst und spürst."
S. 79
 
Meine Meinung:
Ein kleines, dünnes Buch mit doch so vielen Emotionen.
Der Angestellte Mats ist ein Mann, bei dem der Alltag und der Beruf die Überhand genommen haben. Die Liebe, die Zweisamkeit mit seiner Frau und kleine Freuden mit den Kindern sind mit der Zeit verloren gegangen. Doch als ein schrecklicher Unfall Mats plötzlich ins Krankenhaus verfrachtet, in dem er einen kleinen, schon etwas weisen Jungen kennenlernt, merkt er, was die wirklichen Schätze des Lebens sind.
Der kleine Junge weiß so unheimlich viel. Er erzählt Geschichten, die das Herz zum Leuchten bringen. Geschichten über wundersame Dinge wie Freundschaft und Träume, die man niemals aus den Augen verlieren sollte. Und das in einer wirklich sehr liebevollen, kindlichen, aber doch sehr weisen und einfachen Weise, dass es auch ein Kind verstehen könnte. Das hat mich sehr berührt. Denn es ist die Wahrheit. Die Erwachsenen verlieren das Wesentliche aus den Augen. Sie hören auf zu träumen, hören auf ein Kind zu sein.
Ich denke es ist schwierig solche Selbstverständlichkeiten und kleinen Freuden, die das Leben lebenswert machen, zu vermitteln und es dabei nicht als Ratgeber oder ähnliches zu verpacken. Es ist irgendwie traurig zu wissen, dass oft etwas geschehen muss, wie hier ein Unfall, und der kleine Junge Mats erst wachrütteln muss, damit er versteht, was wichtig ist. Aber dennoch denke ich, dass es vielen so geht. Die heutige Gesellschaft zwingt die Menschen dazu. Geld beispielsweise ist unerlässlich, was dazu führt, dass man Dinge tun muss, die einem nicht so gefallen.
Der Junge an sich ist so, so lieb und voller Freuden, doch wenn man genauer hinsieht, ist auch er im Inneren sehr traurig, weil er den Delphin niemals sieht, was mich ein bisschen nachdenklich stimmt. Er hängt sich irgendwie zu sehr daran fest einen sehen zu müssen. Doch ansonsten sind seine kleinen Weisheiten so sehr wahr, vor allem das mit dem Lachen. Die Erwachsenen verlernen oft irgendwie das Lachen. Ich bin jetzt 22 und erfreue mich sehr oft an irgendwelchen Kleinigkeiten oder lache lauthals los. Ich kenne aber auch viele, die das nicht tun. Und ich bin wirklich seeeehr selten krank. Da muss etwas dran sein. Lachen macht glücklich, es lässt einen wirklich von innen heraus strahlen. :)
Das Buch ist zwar kurz und knapp, hat für mich aber trotzdem die richtige Länge und Inhalt. Der Verlauf an sich ist vorhersehbar, doch die Geschichten, die erzählt werden, kann man nicht ahnen und bleiben kleine, schöne Überraschungen und haben mir immer wieder ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. :)
Fazit                                                                                                                              
Ein wirklich kleines, wundervolles, Freuden bereitendes Buch. Da könnte sich so manche Lebenshilfe eine Scheibe von abschneiden. Wer ein Buch lesen möchte, nach dessen Lesen man sich einfach nur glücklich fühlt, ist mit diesem hier gut bedient und empfehle ich wirklich jedem.
5/5 Punkte!
An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an den Koros Nord Verlag für dieses tolle Buch !
 


Kommentare:

  1. Eine wirklich schöne Rezi.
    Habe schon sehr viel Gutes über das Buch gelesen. Hört sich wunderschön an.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke, das sehr lieb! :)
      Ja, echt ein kleines süßes Buch das glücklich macht. :)

      LG.

      Löschen
  2. Ich hab dich so lieb, Lissi!!!!!!
    Du hattest recht, es gefällt mir supi - dieses kleine schoene Buch.

    Danke, danke, danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :* Ich hab dich auch so sehr lieb!
      Das freut mich !

      Löschen