Dienstag, 24. Juni 2014

Rezension Callie und Kayden 01: Die Sache mit Callie und Kayden von Jessica Sorensen





  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (10. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • Reihe: Ja  |  Teil 1 von 8
  • Originaltitel: The Coincidence of Callie and Kayden, Book 1

  • Kurzbeschreibung: Wenn eine kurze Begegnung das Herz zum Rasen bringt Callie glaubt nicht an das große Glück. Nicht seit ihrem zwölften Geburtstag, als ihr Schreckliches zustieß. Damals beschloss sie, ihre Gefühle für immer wegzusperren, und auch sechs Jahre später kämpft sie noch gegen ihr dunkles Geheimnis an. Dann trifft sie auf Kayden und rettet ihn vor seinem ärgsten Feind. Er setzt es sich in den Kopf, die schöne Callie zu erobern. Und je näher er ihr kommt, desto klarer wird ihm, dass es nun Callie ist, die Hilfe braucht…



    Meine Meinung:
    Jessica Sorensen ist zur Zeit eine meine Lieblingsautoren. Sie schreibt wundervoll berührende Liebesgeschichten, die irgendwie ziemlich kompliziert sind. Auch bei Callie und Kayden ist das mit der Liebe nicht so einfach. Wie bei Ella und Micha (REZI) beginnt die Story mit einem Prolog. In dieser Zeit ist etwas bahnbrechendes und einschneidendes passiert, was sich dann durch das ganze Buch zieht. Trotzdem umhüllt fast bis zum Schluss ein Geheimnis die Liebe der beiden Protagonisten. Das machen die Bücher von Frau Sorensen immer so besonders. Diesmal allerdings hatte ich es ziemlich schnell raus und ahnte was Callie Schlimmes passiert war.

    Trotzdem ist die lange Reise und die Gefühle und Annäherungen der beiden schön anzusehen und ziemlich prickelnd. Callie ist ein unheimlich schüchternes, in sich gekehrtes Mädchen, das nicht einmal ihrer Mutter tiefe Geheimnisse anvertraut. Sie braucht ihre Zeit um jemandem zu vertrauen und sich zu öffnen. Kayden hingegen scheint nach außen ein Draufgänger zu sein, der mit einem beliebten Mädchen zusammen ist. Doch auch er hat Narben und schlechte Erfahrungen gemacht; welche das sind und was ihn prägt, wird allerdings erst mit der Zeit sichtbar.

    Callie erweckt in Kayden bei ihrer Begegnung einen Beschützerinstinkt und es ist süß anzusehen, wie seine Gefühle für sie entstehen und wachsen. Sie brauchen lange, sehr lange, um die ersten Schritte zu machen, was mir aber ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat, da man ja ganz genau weiß, wie es schlussendlich endet. Was mich ein bisschen gestört hat, war die lange Phase, in der eigentlich schon alles klar war und fest stand und einfach inhaltlich nicht mehr viel passiert ist. Zum Ende hin ist der Autorin aber noch einmal ein großer Sprung und sogar Action gelungen, mit der sie mich wach gerüttelt hat und Spannung bot. Es passiert dann ziemlich viel auf einmal, obwohl man denkt es kommt nix mehr. Das hat mir gut gefallen.

    Was die beiden und mit ihren Freunden zusammen erleben, bietet Unterhaltung, Witz, aber zaubert auch ein Schmunzeln auf die Lippen, da sie sich manchmal mit ganz anderen Seiten zeigen, als man es gewohnt ist. So ist eigentlich immer was los und man fliegt förmlich durch die Seiten.

    Fazit                                                                                                                                                                       

    Mit "Die Sache mit Callie und Kayden" ist Jessica Sorensen mal wieder eine tolle, romantische Liebesgeschichte gelungen, bei der tiefe Geheimnisse und einschlagende Erfahrungen lange verborgen bleiben. Dass die Liebe aber auch mit schlechten Erfahrungen und Narben möglich ist, wird auf lockere, gefühlsbetonte Weise auf's Papier gebracht. 4,5/5 Punkte.


    Danke Heyne !




    Die Reihe:
    Band 1: Die Sache mit Callie und Kayden
    Band 2: Die Liebe von Callie und Kayden
    Band 3: Violet und Luke - Füreinander bestimmt (08.09.2014)
    Band 4: The Probability of Violet and Luke (engl.)
    Band 5: The Resolution of Callie und Kayden (engl., September2014)
    Band 6: The Certainaty of Violet and Luke (engl., September 2014)
    Band 7: Unbeautiful (engl., Dezember 2014)
    Band 8: Seth and Greyson (engl., April 2015)

    Kommentare:

    1. HuHu, super das dich die Sorensen Bücher auch so begeistern konnten/können...
      ich LIEBE sie einfach!! *.* Tolle Rezension, die Lust auf mehr macht (ich habs schon merhmals gerereadet) ;)

      Ganz liebe Grüße,
      Leslie

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Das ist ja toll, dass noch jemand die Bücher von ihr so mag. :)
        Bin auch sehr gespannt auf weitere.
        LG, Liss

        Löschen
    2. Mir hat es auch gefallen<3 Tolle Rezi:)

      AntwortenLöschen
    3. Hat den jemand von euch eine Ahnung wann Band 4 auf deutsch erscheint? Liebe grüssle

      AntwortenLöschen