Montag, 21. Juli 2014

Rezension Falling into you von Jasinda Wilder





  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1. (10. Juni 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • Reihe: Ja  |  Teil 1 von 3
  • OriginaltitelFalling Into You

  • Kurzbeschreibung: „Ich verliebe mich nicht nur in dich, Nell, ich falle kopfüber in dich hinein. Du bist ein Meer, und ich ertrinke in den Tiefen deiner Seele.“ Ich war nicht immer in Colton Calloway verliebt. Erst liebte ich seinen jüngeren Bruder. Kyle war auf alle erdenklichen Arten meine erste wahre Liebe. Dann, an einem stürmischen Augustabend, starb er durch meine Schuld, und der Mensch, der ich war, starb mit ihm. Colton nimmt mir nicht meinen Schmerz. Er lehrt mich, verletzt zu sein, verzweifelt zu sein. Doch kann er mich auch lehren, mir selbst zu vergeben?




    Meine Meinung:
    Oh man, man muss bei diesem Buch echt seine romantische Seite abschalten und akzeptieren, dass es seeeehr körperlich wird. Ich war unheimlich gespannt auf das Buch und war bereit für eine weitere schnulzige Liebesgeschichte der etwas anderen Art. Denn hier geht es darum, dass Nell in ihrer Jugend sehr glücklich mit Kyle zusammen ist, welcher dann aber bei einem großen Sturm stirbt. Und dann beginnt die Tragödie. Sie gibt sich die Schuld dafür, da die beiden sich etwas gezankt hatten und verliebt sich später in Kyles größeren Bruder Colton, wobei sie noch mehr Schuld empfindet.

    Die Sache mit Kyle fand ich unheimlich süß und berührend. Ich habe Kyle sehr ins Herz geschlossen. Er war mir von Anfang an sehr sympathisch. Aber dann ging das zwischen den beiden los mit dieser einen Sache ... Sex. Sex war so ein großes Thema. Hauptsächlich dadurch wurde die Liebe definiert und hat einen etwas falschen Eindruck vermittelt. So meine Meinung. Ja, das erste Mal ist etwas Besonderes, aber man sollte sich nicht so darauf fixieren, dass man alles andere in der Beziehung außer Acht lässt. So zog sich das ewig hin, dass die beiden stundenlang darüber diskutiert haben. Hmpf..

    Das wurde besser, aber kam einige Seiten später beim Thema Colton wieder auf. Das hat mich echt genervt. Und dann dachte ich, dass aufhört, wenn die beiden sich endlich getraut haben. Nein! Dann kommen die masochistischen Seiten raus und das Buch entwickelt sich zum halben Porno. Das war mir echt zu viel. Als Nell dann nach eingier Zeit noch zu Colton meint, dass sie Liebe so nie mit Kyle erlebt hat, ist es wirklich mit mir durchgegangen. Wie kann man Liebe ausschließlich durch harten, wilden Sex bestimmen und leben lassen *kopfschüttel*. 

    Mit Colton bin ich leider auch nie warm geworden. Kyle war der Kerl, dem mein Herz gehörte. Ich weiß gar nicht so sehr, was ich nicht an Colton mochte. Ich glaube der Fakt, dass er Kyles Bruder ist und so ein bisschen hintendran hängt, büßt viele Sympathiepunkte ein. Generell sind Nell und Colton ziemlich komplizierte, vielseitige Charaktere, die viel erlebt haben und verkraften mussten. Die beiden brauchen eine Weile um auf eine Wellenlänge zu kommen; nehmen sich diese aber auch.

    Was mir gefallen hat, war die Zeit. Die Zeit zum Entwickeln. Nell braucht nach Kyles Tod unheimlich lange um wieder richtig leben zu können. Ihr ganzer Lebensstil hat sich umgekrempelt. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber ich habe selten ein Buch gelesen, in dem ein Schicksalsschlag so reingehauen hat und dementsprechend sehr realitätsnah war. Ich habe mir viele Szenen selber vorgestellt und konnte mich gut in Nell hineinversetzen. Hinsichtlich der Spannung haben sich viele Szenen in die Länge gezogen und ewig gebraucht.

    Fazit                                                                                                                                                                      

    "Falling into you" ist für meinen Geschmack ein zu sexlastiges Buch. Liebe wird hier etwas anders definiert. Nichtsdestotrotz ist das Thema der Schuld und Gerechtigkeit hier sehr groß geschrieben und wird von Nell und Colton immer wieder zur Sprache gebracht. Mit Colton konnte ich allerdings bis zum Schluss nicht warm werden. 3/5 Punkte.

    Danke Mira !



                         

                                        Die Reihe:              

                               1. Band: Falling into you

                      2. Band: Falling into us (Oktober 2014)
                            3. Band: Falling under (engl.)

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    -->