Donnerstag, 16. Juli 2015

Rezension Callie & Kayden 02: Die Liebe von Callie und Kayden von Jessica Sorensen




  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (12. Mai 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • Reihe: Ja  |  Teil 2 von 7
  • Originaltitel: The Redemption of Callie and Kayden, Book 2

  • Kurzbeschreibung: Kayden ist wieder an seinen dunklen Ort zurückgekehrt. Niemand wird ihm glauben, wenn er die Wahrheit sagt. Callie spürt, wie er sich von ihr entfernt. Sie weiß, dass sie ihm nur helfen kann, wenn sie sich ihrer größten Angst stellt und ihr Geheimnis offenbart. Der Gedanke, das Schweigen zu brechen, qäult sie - doch nicht so sehr wie die Vorstellung, Kayden für immer zu verlieren. Callie weiß, dass die Zeit reif ist für einen Neubeginn ohne den Ballast der Vergangenheit. Aber kann sie auch Kayden davon überzeugen?



    Meine Meinung:
    Ich hatte die beiden zu Beginn irgendwie etwas liebevoller und netter in Erinnerung. Callie und Kayden sind beide vom Ende des 1. Bandes geprägt. Ich will nichts spoilern, aber es war schon damals der krasse Wendepunkt des Buches und ziemlich einprägsam. Was es aber aus den beiden macht, hätte ich nicht gedacht. Beide sind in sich gekehrt und weichen einander aus. Sie reden nicht, sie wollen nichts als ihre Ruhe und sind ziemlich verstört.

    Es hat sooooo lange gedauert, bis sie sich endlich wieder annäherten und miteinander geredet hatten und dann dauert es noch einmal so lange bis sie sich lieb haben. Ich verstehe all den Kummer und die Sorgen, aber irgendwie war es mir zu viel. Und dann kommt das andere extrem: die komplette Sexsucht. Egal, wo die beiden sich befinden, sie fallen übereinander her, und das bei der Vergangenheit. Also .. nee! Zu viel von allem.

    Das richtig tolle ist aber: Gefühle werden ganz groß geschrieben. Alles, was innen drin abläuft, ist zu 100% nachvollziehbar. Es ist authentisch, wahr und bedrückend. Wie sie langsam wieder wachsen und sich erheben, ja es dauert lang, und vielleicht sogar noch ein bisschen länger, aber man will sich ja auch nicht die ganze Zeit den Kummer anhören, denn es tut sehr weh um Herzen. Und vielleicht hält mein Herz das nicht immer aus.

    Bezüglich Kayden erfährt man auch hier noch einige Sachen mehr, sodass es wirklich nie langweilig wird. Außerdem kommen die beiden auch im Gesamten einen großen Schritt weiter und haben einen Meilenstein erreicht, bei dem man sich nun fragt, wie es wohl weiter geht. Leider, leider, leider dreht sich der nächste Band nicht um die beiden. Echt schade.

                                                               Fazit                                                           

    "Die Liebe von Callie und Kayden" berührt das Herz auf jede nur erdenkliche Weise. Gefühle werden wild durcheinander gebracht, aber die beiden können einfach nicht ohne einander. Ein weiterer schöner Lebensabschnitt der beiden mit allerdings ziemlich krassen Extremen. 4/5 Punkte.

    Danke Heyne!



    Die Reihe The Coincidence:

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    -->