Freitag, 22. Juli 2016

Rezension Chaoskuss von Teresa Sporrer

Format: Kindle Edition
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 331 Seiten
Verlag: Impress (5. Mai 2016)
Sprache: Deutsch
Reihe: Ja  |  Teil 1 von ?

Kurzbeschreibung: Das Leben der 17-jährigen May wäre so viel einfacher, wenn sie sich nur mit den typischen Teenie-Problemen herumschlagen müsste. Doch May ist nicht wie die anderen – sie ist eine Hexe. Und trotzdem muss sie an ihrer Schule das normale Mädchen spielen. Immerhin ist sie nicht das einzige übernatürliche Wesen dort, weshalb es neben dem alltäglichen Highschoolwahnsinn auch Stress mit nervigen Vampiren, streitlustigen Walküren oder unzufriedenen Dämonen gibt. Aber dann lädt Noah – ein Mensch! – sie auf eine Halloweenparty ein und plötzlich scheint doch ein bisschen Normalität in Mays Leben einzukehren. Aber nicht für lange…




Meine Meinung:
Chaoskuss ist mein erster und bestimmt nicht letzter Roman von Teresa Sporrer. Vor allem die ägyptische Mythologie und natürlich die Magie, die wirklich sehr präsent war, haben mich gefesselt und das Buch toll aufgepeppt. Die Protagonistin May, eine Hexe aus Leidenschaft, muss aber dennoch zur Schule gehen und ihre Fähigkeiten geheim halten. Allerdings nicht vor jedem, denn es gibt auch Vampire, Werwölfe oder Walküren, die unter den Menschen leben und sich verdeckt halten.

Das Buch beginnt ziemlich harmlos mit dem langweiligen Schulalltag, entwickelt sich dann aber immer tiefer zu einem magischen Abenteuer, bei dem May erkennen muss, wer sie eigentlich ist und sein will. Viele Dinge passieren gleichzeitig und sie muss aufpassen, dass sie nicht aus den Augen verliert, wer Freund und Feind ist. Ich find' es immer so krass, dass anfänglich harmlose Personen am Ende unfassbar grausam und böse sind und man einfach fassungslos vor dem Buch hockt und sich die Hände über dem Kopf zusammenschlägt. Grandios!

Teresa Sporrer schreibt dabei jugendlich und hipp! Genau das richtige für mich und passend zum Roman. Auch die Protagonistin ist nicht auf den Mund gefallen und sagt gerne geradeheraus ihre Meinung .. oder zeigt ihre Magie. Aber natürlich so, dass es niemand merkt. ;) Hihi. Stellenweise wirklich witzig geschrieben! 

Das Ende war dann nochmal ein Knaller und alles passierte auf einmal. Die Ereignisse überschlagen sich und man braucht eine Weile bis man da ganze neue Wissen erst einmal verdaut hat, denn es ist schon eine Menge! Dafür schleift das Buch aber auch überhaupt nicht am Hintergrund bzw. der Geschichte, die auf der ägyptischen Kultur aufbaut. Toller erster Band!

                                                           Fazit                                                                 

"Chaoskuss" von Teresa Sporrer bietet alles, was ein Fantasyroman so haben muss: witzige, schlagfertige Protagonisten, abenteuerliche Spannung, eine Portion Liebe und ein Knüller am Ende, bei dem sich die Ereignisse fast überschlagen und den Auftakt zu einem grandiosen Ende bringen. Ich werde Band 2 auf jeden Fall lesen! 5/5 Punkte.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

-->