Dienstag, 28. März 2017

Rezension Liebe ist wie Drachensteigen von Ashley Herring Blake


Gebundene Ausgabe: 336 Seiten 
Verlag: Magellan (18. Januar 2017) 
Sprache: Deutsch 
Reihe: Nein 
Empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre 

Kurzbeschreibung: Lass es gut sein. Diesen Rat bekommt Hadley oft genug zu hören, seit sie von der Affäre ihres Vaters erfahren hat. Aber Hadley will es nicht gut sein lassen, sie will wütend sein und in Frieden gelassen werden. Am allermeisten von ihrem Vater. Sam hat das Drama in seiner Familie auch langsam satt. Noch immer leidet er unter der Trennung der Eltern und dem Umzug in eine neue Stadt, er will einfach nur in Ruhe sein Schuljahr beenden. Nach einer Beziehung sucht er nicht … zumindest nicht, bis er Hadley zum ersten Mal sieht. Sam und Hadley verlieben sich, trotz allem oder gerade deshalb. Für einen kurzen Moment scheint ihre Liebe zu genügen, um alles andere auszublenden. Doch als eine schreckliche Wahrheit ans Licht kommt, müssen Hadley und Sam wieder alles infrage stellen.



Samstag, 18. März 2017

Rezension Last Year's Mistake von Gina Ciocca

Taschenbuch: 352 Seiten 
Verlag: cbt (13. Februar 2017) 
Sprache: Deutsch 
Reihe. Nein 
Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren 
Originaltitel: Last Year's Mistake

Kurzbeschreibung: Früher waren Kelsey und David beste Freunde. Sie waren unzertrennlich. Dann war da plötzlich mehr als nur Freundschaft. Doch Missverständnisse und verletzte Gefühle entfernten sie voneinander. Heute, ein Jahr später, hat Kelsey ihr altes Leben hinter sich gelassen. Neue Schule, neue Freunde, neuer Boyfriend, neues Ich. Doch da taucht David wieder auf. Und plötzlich ist alles wieder da. All die verdrängten Gefühle. Leidenschaftlich wie nie. Aber kann die große Liebe der Vergangenheit auch ihre Zukunft sein?


Montag, 13. März 2017

Rezension Aus Liebe zu den Pflanzen von Stefano Mancuso

Gebundene Ausgabe: 176 Seiten 
Verlag: Kunstmann, A (15. Februar 2017) 
Sprache: Deutsch 
Reihe: Nein 
Originaltitel: Uomini che amano le plante 

Kurzbeschreibung: Ein neuer Blick für die Natur, leidenschaftliche Aufmerksamkeit und Forschergeist können unsere Vorstellung von der Welt verändern. Der Biologe Stefano Mancuso lässt in seinem neuen Buch Botaniker, Genetiker und Philosophen, aber auch Landwirte und schlichte Liebhaber aus fünf Jahrhunderten Revue passieren, denen aus inbrünstiger Beschäftigung mit der Welt der Pflanzen entscheidende Entdeckungen gelangen. 


Wahre »Amateure« sind sie alle, die als »liebende Forscher« einen neuen Blick wagten und damit zu Pionieren wurden. Mancusos inspirierende Anthologie der Begeisterung und zugleich selbst ein überzeugendes Plädoyer dafür, die Naturforschung aus den Händen der Molekularbiologen zu erretten.


Samstag, 11. März 2017

Rezension So, wie die Hoffnung lebt von Susanna Ernst

Format: Kindle Edition 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 480 Seiten 
Verlag: Feelings (11. November 2015) 
Reihe: Nein
Sprache: Deutsch

Kurzbeschreibung: Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurückgezogen hat und verstummt ist. Katie beginnt wieder zu sprechen. Doch als aus ihrer Freundschaft viele Jahre später zarte Liebe keimt, schlägt das Schicksal erneut zu …



Dienstag, 7. März 2017

Rezension Secret Fire 02: Die Entfesselten von C.J. Daugherty

Gebundene Ausgabe: 448 Seiten 
Verlag: Oetinger (20. Februar 2017) 
Sprache: Deutsch 
Empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre 
Reihe: Ja  |  Band 2 von 2 
Originaltitel: The Secret Fire 2 

Kurzbeschreibung: Wenn ein Fluch dein Schicksal ist, vertrau‘ auf die Liebe! Taylor und Sacha haben im St. Wilfred College Zuflucht gefunden. Hier sucht man fieberhaft nach einer Möglichkeit, die furchterregenden Todbringer zu vernichten. Nur noch wenige Tage bleiben bis zu Sachas 18. Geburtstag, dem Tag, an dem er sterben wird, falls die zwei es nicht schaffen, den uralten Fluch zu bezwingen. Ein Wettlauf gegen die Zeit, der von Sacha und Taylor verlangt, sich dem zu stellen, was sie am meisten fürchten, um nicht zu verlieren, was sie am meisten lieben.