Montag, 4. Juni 2012

Rezension Frostkuss von Jennifer Estep


Taschenbuch: 464 Seiten
Verlag: IVI (März 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 349270249X
ISBN-13: 978-3492702492
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Touch of Frost



Kurzbeschreibung:
Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.
Quelle: Amazon


Meine Meinung:
Ein Buch über die Krieger, Amazonen und Helden des griechischen Mythos. Wirklich erfrischend und bezaubernd. Im Buch geht es um die 17-jährige Gwen Frost, die seit 2 Monaten auf der Mythos Academy zur Schule geht. Sie hat eine sehr außergewöhnliche Gabe, die Gypsy-Gabe. Sie kann mit einer einzigen Berührung alles über eine Person oder einen Gegenstand erfahren, einschließlich deren Gefühle. Mit dieser Gabe ist sie aber die einzige auf der gesamten Academy, was sie ziemlich zur Außenseiterin macht. Gwen hat keine Freunde und glaubt auch nicht an die ganzen Mythen, Sagen und Götter, die die Lehrer ihr auf der Schule vermitteln möchten.

Doch plötzlich erlebt sie den Tod einer Mitschülerin mit, doch keiner scheint sich im Nachhinein dafür zu interessieren und alle machen normal weiter als wäre nichts passiert. Doch Gwen findet das alles ziemlich kurios und forscht nach.

Gwen ist mir als Hauptheldin sehr sympathisch. Sie ist normal und tollpatschig, hat aber ein unglaublich gutmütiges Herz. Sie tat mir am Anfang der Geschichte sehr leid, da ihre Mutter vor kurzem erst gestorben ist, sie ihren Vater nicht kennt und sie auch keine Freunde mehr hat seitdem sie auf der Academy ist. Des Weiteren finde ich das nur natürlich, dass sie sich Sorgen macht um das verstorbene Mädchen. Zwar erklären ihr die anderen, wieso sie den Tod so schnell wegstecken, allerdings würde ich trotzdem von jedem einzelnen Tod eines Mitschülers mitgenommen sein. Für die anderen ist das normal? Ich kann das einfach nicht nachvollziehen. Außerdem hätte ich nach jedem Opfer mehr Angst selber zu sterben. Vor allem hat man als Teenager doch noch sein ganzes Leben vor sich und wenn dauernd Freunde von mir ermordet würden, wäre ich eher verstört als gelangweilt. Das war etwas zu abwegig meiner Meinung nach.

Ansonsten gab es ja noch den Logan. Ja der Logan Quinn. Der ist schon ein Bonbon. Der war mir vom ersten Augenblick an sympathisch. Und wie er immer Gwen angebaggert hat fand ich super. :D Auf so was stehe ich in Büchern. :D Obwohl er von außen ziemlich unnahbar wirkt und ständig ein auf cool tut, ist er denke ich (auch wenn die Geschichte zwischen Gwen & Logan am Ende nicht die Richtung einnimmt die ich wollte) ein ziemlich netter Kerl. Ich verstehe nicht wieso er am Ende so komisch zu Gwen war, aber wie ich immer so schön sage, gibt es ja noch 2 Bücher. :))

Alle anderen Charaktere waren ebenfalls sehr authentisch und ausdrucksstark, vor allem Professor Metis ist mir sehr ans Herz gewachsen. Der Schreibstil war unheimlich flüssig und lebendig, ich hab das Buch in fast 2 Tagen durchgelesen.  Der Verlauf des Buches hat mir super gefallen, die actionreichen Szenen zwischendrin, die gesammelte Erfahrung und der Mythos der hinter all dem steckt: der Krieg zwischen den Göttern. Es fängt klein an, aber ich denke im Laufe der Trilogie wird es hoffentlich noch einen richtig großen „Endkampf“ geben.

Alles in allem ein wirklich super gelungener Auftakt und ich freue mich unglaublich auf den 2. Teil, der genau an meinem Geburtstag rauskommt. Yippi. :))
Von mir 5/5 Punkte.


Die Reihe: Mythos Academy

           01: Frostkuss                              02: Frostfluch                     03: ???
                                                             erscheint am 20.08.      

Kommentare:

  1. Hallo!
    So viel ich weiß, wird es eine Serie mit sechs Bänden.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, dass das mein Buch wird, welches ich am langen Wochenede lesen will. Ich bin mir zwar noch nicht 100%ig sicher (Starters lächelt mich auch an) aber irgendwie zieht es mich zu diesem Buch ;-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Starters will ich auch noch unbedingt. *__*
      Aber Frostkuss ist super, kann ich dir nur empfehlen. :))

      LG. :)

      Löschen
  3. Du bist defintiv mitschuldig, wenn meine Wunschliste aus allen Nähten platzt ;o)

    Schöne Rezi.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja das Buch finde ich auch total toll! Gehört jetzt schon zu meinen Lieblingen in 2012 :)
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Klasse Rezi!!!
    Das Buch muss echt super sein. Höre nur Begeisterung!!!
    Ich wills auch unbedingt lesen. Das zweite Cover sieht auch große klasse aus, auch wenn das erste mir diesmal ein Tick besser gefällt. :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Rezi! Mir hat das Buch ja auch super gefallen und das Logan zum schluss so komisch zu Gwen war fand ich auch schade. Aber im nächsten Band klappt es dann hoffentlich mit den beiden. ;)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,
    nun schaffe ich es endlich auch einmal dich zurück zu besuchen lol. Du scheint ja ihre Bücher wirklich zu mögen, ich hab a bisher nur Black Blade geschafft. Bin schon gespannt wie es da weiter geht und die anderen Bücher rücken sicherlich nach und nach in mein Regal hinterher.
    :D Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen