Sonntag, 10. August 2014

Rezension Die Mechanik des Herzens von Mathias Malzieu





  • Broschiert: 192 Seiten
  • Verlag: carl's books (8. Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • Reihe: Nein
  • Originaltitel: La Mécanique du Coeur

  • Kurzbeschreibung: Edinburgh, 1874. Die Alten fragen sich, ob dies die kälteste Nacht sei, die die Welt je erlebt hat. In dieser eisigen Finsternis wird Jack geboren – mit einem Herz, das einfach nicht schlagen will. Die alte Hebamme Dr. Madeleine setzt ihm ein mechanisches Herz in Form einer Kuckucksuhr ein. Um zu überleben, muss Jack fortan jeden Tag aufgezogen werden und heftige Emotion vermeiden. Vor allem darf er sich aber niemals, absolut niemals verlieben. Doch dann trifft Jack die bezaubernde Tänzerin Miss Acacia …

    Quellebtb   |   Facebook-Seite des Verlags


    Meine Meinung:
    "Die Mechanik des Herzens" ist, wie der Name schon verrät, ein Buch über die Liebe. Jack verliebt sich unsterblich in die Flamencotänzerin aus Andalusien, welche er dann sein Leben lang versucht zu erobern. Diese Geschichte ist zugleich Nahrung und Fessel für das Herz. Herr Malzieu schafft es mir auf 192 kleinen Seiten die schönen und traurigen Momente der Liebe zu offenbaren und das auf eine bezaubernd melancholische Art. Jack ist jung, doch sein Herz weiß genau was es will. Und so begleitet man ihn auf seinem Herzensweg und hofft Seite für Seite, dass er doch endlich glücklich wird.

    Dabei hat es Jack nicht immer Leid. Er hat ein mechanisches Kuckucksuhrherz, das jeder bemerkt, denn es tickt die ganze Zeit und wenn er aufgeregt ist, kommt der sogar Kuckuck raus. Eine ziemlich lustige Vorstellung, doch für Jack ist es die Hölle. Die Leute gucken ihn komisch an oder lachen ihn aus. Schon als Kind war er viel alleine und das Opfer vieler seiner Mitschüler. Das hat mir unheimlich Leid getan und ihm Sympathiepunkte gebracht. 

    Das kuriose an diesem Buch sind die so unterschiedlichen Charaktere. Seine Adoptivmutter Madeleine ist eine sehr sanftmütige Person, in Bezug auf Jacks Herz allerdings sehr eigen. Der Uhrenmacher Meliés hingegen ist schon wieder von einer ganz anderen Sorte und eher der Chaostyp und Liebhaber zugleich. So fügen sich alle Charaktere schmuckvoll in das metaphorische Bild ein und geben Jack Weisheiten, Mut und Unterstützung. Jack reift mit den Seiten heran und hat doch nur einen Wunsch in seinem mechanischen Herz.

    Auch oder eher gesagt gerade der Schreibstil sind von ganz besonderer Schönheit. Herr Malzieu bringt durch seine metaphorische Schreibweise die Vorstellungskraft zum glühen und man liest so gerne seine ausgeschmückten Szenen. Manchmal ist es, als ob dir dein Großvater abends bei dünnem Lichtschein und heftigem Unwetter ein Märchen erzählt und man einfach nur gespannt zuhört. Man fühlt sich geborgen, leicht und möchte einfach nur lauschen und hoffen. Durch Malzieus kräftige Wortgewalt hat man viele Szenen lebendig im Kopf, was alles noch umso spannender macht.

    Wie die Geschichte seinen Lauf nimmt, kann man zu keiner Zeit erahnen und man wird immer wieder aufs neue überrascht. Viele Entscheidungen hätte ich so nicht getroffen, aber auch falsche Entscheidungen machen das Leben aus und ebnen Höhen und Tiefen. Ob es Jack schafft, seine Herzensdame Miss Acacia zu erobern, müsst ihr schon selber herausfinden, aber ich kann euch versichern, dass es ein atemberaubendes Abenteuer wird.

    Fazit                                                                                                                                                                       

    "Die Mechanik des Herzens" hat mich in seinen Bann gezogen. Durch metaphorische, lebendige und wunderschöne Beschreibungen taucht man ab dem ersten Satz in das Buch ein und hört erst wieder auf, wenn der letzte Satz endet. Malzieu vertraut dir dabei auf eine schauernd melancholische Art die schönen und traurigen Momente der Liebe an. 5/5 Punkte.

    Danke btb !

    Kommentare:

    1. Danke für die schöne Rezension. Jetzt freue ich mich noch mehr auf dieses Buch :) Auf meinem Sub liegt es schon.

      Dein Blog gefällt mir übrigens sehr gut. Ich lese hier schon etwas länger mit, komme aus Zeitgründen aber leider nie zum Kommentieren.

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Dankeschön! :) Ist auch echt schnell gelesen.

        Das ist sehr lieb von dir. Ja, das verstehe ich. Sehr lieb, wie du das sagst! ♥

        Liebe Grüße. :)

        Löschen