Freitag, 8. Januar 2016

Rezension Zeitenspringer-Saga 02: Die Farbe der Zukunft von Meredith McCardle

Broschiert: 384 Seiten
Verlag: ivi (9. November 2015)
Sprache: Deutsch
Reihe: Ja  |  Band 2 von 3?
Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Blackout 

Kurzbeschreibung: Wenn man Mitglied einer geheimen Zeitreise-Organisation ist, hat man sicherlich kein ruhiges Leben. Doch seit Annum Guard eine neue Chefin hat, steht Amanda, Codename Iris, nonstop unter Stress. Zum Glück hat sie ihren Freund Abe an ihrer Seite! Doch als plötzlich mehrere Zeitenspringer spurlos verschwinden, macht Iris eine schreckliche Entdeckung: Eine Einheit namens »Blackout« versucht jeden auszuschalten, der sich XP in den Weg stellt, einer ominösen korrupten Macht innerhalb der eigenen Reihen. Gemeinsam müssen Iris und Abe das dichte Netz aus Lügen und Geheimnissen um Annum Guard entwirren ohne aufzufliegen. Doch je mehr Iris erfährt, desto dringender muss sie sich fragen, wie viel sie riskieren will … Denn wer zu sehr in die Vergangenheit eingreift, gefährdet die Menschheit selbst.



Meine Meinung:
Nach dem fulminanten Auftakt einer neuen Zeitreise-Serie, blieb der zweite Band der Reihe nicht lange vor mit verschont. Und es wurde auch keine Zeit und Mühe gespart, sondern direkt dort weitergemacht, wo beim 1. Band aufgehört wurde. Doch eine neue Bedrohung bahnt sich an. "Blackout" heißt die unbekannte Mission von unbekannter Herkunft. Das einzige, was auffällt: Es verschwinden Mitglieder von Annum Guard.

Fesselnd wie immer, wird untersucht, diskutiert, beobachtet und viel durch die Zeit gereist. Mich faszinieren, wie auch beim 1. Band, die ganzen geschichtlichen Fakten. Besonders die eine um die Cuba Krise war ziemlich schockierend. Und dann sind da noch Amanda und Abe, eine Liebe, die fast keine Zukunft zu haben scheint. Doch die beiden machen wirklich das Beste draus, was mir gut gefallen hat. Nichtsdestotrotz gibt es Streitereien, an denen die beiden ziemlich zu knabbern haben.

Rasend geht es auf das Ende zu. Amanda tut alles, um so viel wie möglich über Blackout herauszufinden und die verschwundenen Mitglieder zu retten. Doch es warten einige unangenehme Überraschungen auf sie, bei denen ich schon manchmal 2 mal hinschauen musste. Vor allem das Ende hat es mir angetan. Man kann unheimlich viel darüber sagen. Von "das hätte ich dir vorher sagen können" bis "jetzt hast du, was du wolltest" ist alles mit dabei.

Bis vor Kurzem dachte ich noch, es gäbe keinen 3. Band, aber bei diesem Ende ist er unausweichlich und ich bin so unfassbar gespannt, wie Amanda mit der Situation umgehen wird. Leider hat es nicht ganz bis zur vollen Punktzahl gereicht. Das kleine i-Tüpfelchen hat gefehlt. Ein bisschen mehr Spannung mit passenden Wendungen hätten es vollkommen gemacht.

                                                          Fazit                                                                  

Der zweite Teil der Zeitenspringer-Saga von Meredith McCardle setzt direkt dort an, wo der erste Band endet. Mit Spannung und großem Interesse bin ich, zusammen mit Amanda, der Spur von "Blackout" gefolgt und dem Ganzen Schritt für Schritt auf die Schliche gekommen. Toller 2. Band! 4,5/5 Punkte.




Die Reihe Zeitenspringer Saga:
03: ?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

-->